Mittwoch, 1. Dezember 2010

1. Dezember - erstes Adventskalendertürchen

*knarr* -  Hiermit öffnet sich das erst Türchen meines Blog-Adventskalenders!

In dem "Türchen" heute gibt es etwas Persönliches, Privates - eine kleine "Enthüllung" über mich... Nicht schön, aber persönlich... (wie ihr es wolltet^^)...

Nachtgedachts little secrets...
Heute, vor genau vier Jahren, begann für mich eine sehr schwere Zeit, auch wenn ich es zugegebenerweise, mittlerweile gerade ein bisschen lächerlich finde. Heute vor vier Jahren hat mich mein damaliger Freund verlassen, ganz plötzlich von einem Tag auf den anderen. Okay, es gab ein paar Streiterein und so, aber er erzählte mir damals, er würde mich nicht mehr lieben - und dass, wo er mich einen Tag vorher noch früh morgens vor der Schule angerufen hatte, nur um mir zu sagen, dass er mich liebt... Ich muss leider sagen, dass ich auch bis heute noch nicht genau weiß, warum er Schluss gemacht hat, außer eben, dass es nicht soo toll lief. Man könnte ja nun sagen, nach 4 Jahren "Who cares??" - und ja - es sollte mir eigentlich egal sein, aber die Zeit nach diesem Tag, war für mich wirklich verdammt schwer! Ich habe ein Jahr gebraucht um über ihn hinwegzukommen... In diesem Jahr ist viel Mist passiert, er hat mir oft sehr weh getan, ich habe viele, viele Fehler gemacht, aber eben auch daraus gelernt. Deswegen versteht mein "Gedenken" an diesen Tag bitte nicht falsch: Ich sehne mich weder nach der Beziehung, noch nach ihm zurück, aber das Jahr danach war nicht nur schlimm für mich, sondern es hat mich auch nachhaltig geprägt. Außerdem sind viele Fragen aus dieser Zeit noch nicht geklärt - und werden es wohl auch nie - und somit ist es nicht einfach das Ganze für immer zu vergessen! Aber keine Sorge, es ist nicht so, dass ich deshalb jede Nacht schlaflos im Bett liege! Aber es gibt halt, an dem einen oder anderem Tag, manchmal Momente, wo ich - warum auch immer - daran denke... An ihn, an die Beziehung, an die Trennung und das ganze Drama danach... Erinnerungen eben - die kommen halt mal auf, bei bestimmten Liedern, beim Jahres-, Trennungs- und seinem Geburtstag! Aber ich denke, das ist normal und heute ist nun mal wieder so ein Tag...

An dieser Stelle möchte ich mich noch mal ganz herzlich bei allen lieben Freunden bedanken, die in dieser Zeit immer für mich da waren, die alles mit mir durchgestanden haben und mir immer und immer wieder zugehört und mich getröstet haben! Danke, ihr seid einfach die Besten!!!

Naja - ihr wolltet Privates - hier habt ihr Privates... ;)
Morgen geht die Story noch ein bisschen weiter, es gibt also wieder was Privates und wieder was mit Liebe, aber diesmal POSITIV!!! ;)

ÜBRIGENS: Hier könnt ihr wirklich ein virtuelles Türchen öffnen und nochmal die Kurzfassung vom Blog-Adventskalender lesen ;)

Bis morgen!!!

~ Noch 23 Tage bis Weihnachten ~
*Und noch 21 Tage... ;)*

Kommentare:

  1. Hm ich weiß wie das ist, wenn keiner ein Kommentar schreibt, dann mach ich das mal :)

    Ich kann das verstehen, wäre mir auch nicht egal, das nicht zu wissen. Derartige Erfahrungen hab ich auch schon erlebt.

    Ich hoffe jetzt ist alles schöner )

    AntwortenLöschen
  2. Ja, die schwierigen Zeiten unseres Lebens sind eben die, die uns prägen. Mit den Gedanken daran ist es wie mit Narben, die für immer bleiben und uns an das erinnern, was wir einmal erlebt und durchgemacht haben.

    Bei manchen Menschen ist es sogar so, wenn sie Lieder aus "alten Zeiten" hören, dass die Gedanken und Gefühle, welche dabei hochkommen, so stark sind, dass sie diese nicht ertragen können und sich die Lieder deshalb nicht mehr anhören möchten.

    Aber es hat auch etwas Gutes: Wir vergessen nicht die Fehler, die wir gemacht haben und wir freuen uns umso mehr, wenn nach den schlechten Zeiten auch wieder gute Zeiten kommen. :)

    Viele Grüße
    lukaswan

    AntwortenLöschen

Lob? Kritik? Ergänzung? Anregung?
Sonstige Bemerkungen zum Artikel?
--> Dann Kommentar posten! Danke! :)