Dienstag, 12. Oktober 2010

KuWi an der EUV in FFO...

... ausgeschrieben Kulturwissenschaften an der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt (Oder). Das ist was ich studiere! "Kultur-Wissenschaften??? So etwas gibt es???" Ja, sowas gibt es tatsächlich! Immer wieder total unverständlich, dass sich manche Leute nichts darunter vorstellen können... Also ehrlich: Was ist dann so schwer an KULTUR?? ;) Naja okay, ich erkläre trotzdem mal meinen Studiengang.

Zu erst zu der typischen Frage: "Was macht man denn da????"
KuWis (das sind die KuWi-Studenten an der Viadrina) haben nicht nur ein sehr weites Gebiet, sie dürfen sich auch richtig viel aussuchen! Zum Beispiel auf welche Gebiete sie sich in ihrem Studium konzentrieren wollen. Man muss sich zwei aus folgenden vier Themengebieten aussuchen: Literaturwissenschaften, Kulturgeschichte, Vergleichende Sozialwissenschaften und Sprachwissenschaften (Linguistik). Ich habe mich für die letzten beiden entschieden. Lingu(istik) beschäftigt sich viel mit Kommunikation, Gesprächsverhalten und Sprachanalyse. Die zwei Lingu-Kurse, die ich letztes Jahr besucht habe, haben mir unheimlich viel Spaß gemacht und in der Einführungs-Kurs-Klausur habe ich sogar eine 1,3 geschrieben :) *stolz bin*... So(zial)Wi(ssenschaften) ist auch nicht uninteressant; beschäftigt sich viel mit Gesellschaftskunde, kann aber zum Beispiel auch politische Felder behandeln. Also auch sehr weiträumig!

"Und du schreibst dann immer Klausuren, ja?"
Jein... Also überwiegend haben KuWis die Freude (oder das Pech - je nachdem xD) Hausarbeiten zu schreiben. Das heißt Semesterferien sind EIGENTLICH dazu gedacht, zu recherchieren, Bücher zu lesen und 10-15 Seiten Hausarbeiten zu produzieren. Ich für meinen Teil habe das bisher noch nicht gemacht... (Müsste ich aber noch... *lalala*) Aber man muss auch nicht in jedem Kurs eine Hausarbeit schreiben. Manchmal gibt es auch eine Klausur (die Freunde hatte ich wie gesagt auch schon) oder man kann Essays schreiben, ein Referat halten bzw. eine mündliche Prüfung machen. Manche Profs kombinieren das auch - z.B. Referat halten und eine "kleine" (5 Seiten) Hausarbeit schreiben. Klausuren sind aber eigentlich eher selten und KuWis dürfen sowieso nicht mehr als fünf Klausuren pro Semester schreiben!

"Und wie viele Lesungen hast du?" bzw. "Wie oft fährst du nach FFO?" 

Mein Stundenplan (Dienstag noch unter Vorbehalt)
Meine Lieblingsfrage! Denn das dürfen wir wieder selber entscheiden! Alle Studenten, die über ihren Stundenplan jammern, tun mir zwar schrecklich Leid, sind aber mal von mir an dieser Stelle ein bisschen ausgelacht! (Sorry!!!) Es ist nur einfach so, dass ich wirklich frei entscheiden darf, wann ich zur Uni gehe, welche Vorlesung ich besuche und wie lange ich an der Uni verweilen möchte! Das heißt konkret: Wir bekommen ca. einen Monat vor Semesterbeginn das Vorlesungsverzeichnis und dürfen uns daraus unseren Stundenplan selber zusammen basteln. Klingt erstmal cool, ist aber auch nicht nur vorteilhaft. Erstens ist das (gerade als Ersti) nicht immer so einfach: Es ist schon ein bisschen anstrengend sich alles so zu legen und rücken, wie es einem am Besten passt. Und Zweitens, das musste ich in diesem Semester erfahren, hat das auch zur Folge, dass man nicht immer alle Kurse belegen kann, die man möchte. Viele Kurse, die ich gerne belegt hätte, laufen zur gleichen Zeit - alle dienstags und donnerstags! Aber da ich mich nicht dreiteilen kann, musste ich mich leider gegen ein paar schöne Kurse entscheiden. Naja, dafür muss ich dieses Semester nur dreimal in der Woche nach FFO. Ohne Sprachkurse wäre es sogar nur zweimal!

"Sprachkurse?"
Unsere Studienvorschrift sagt, dass wir zwei Sprachen bis zum UNIcert2-Level bringen müssen (alternativ eine Sprache auf UNIcert3 und die andere nur auf UNIcert1). Wer wie ich nur Englisch kann (und andere Sprachen wie beispielsweise Französisch nicht weitermachen will), muss Wohl oder Übel eine neue Sprache anfangen. Einerseits gut, andererseits "gezwungen" auch nicht so gut. Für mich stellt es momentan ein kleines Problem da, denn ein Sprachkurs auf Anfänger-Level kostet bei uns 125,- € - außer Polnisch und Finnisch (Ersteres will ich aber nicht lernen und das Zweite überschneidet sich mit meinen Arbeitszeiten)! So wirklich für eine neue Sprache entscheiden kann ich mich momentan auch nicht, aber darum werde ich mich bald kümmern müssen! Eine weitere KuWi-Studienvorschrift ist übrigens ein mindestens drei-monatiger Auslandsaufenthalt: Entweder als Praktikum (,was sowieso Pflicht im Studium ist) oder mit einem Auslandssemester! Ist auch auf der einen Seite gut, auf der anderen Seite kostenintensiv, aber gut, all das wusste ich ja vorher... ;)

"Und was macht man dann damit??"
Da KuWi wie gesagt ein weites Feld abdeckt, hat man damit auch viele Möglichkeiten. Neben Jobs in vielen kulturellen Einrichtungen kann man damit so ziemlich alles, was mit Kultur, Politik und Geisteswissenschaften zu tun hat, machen. Ich persönlich nehme das Studium als Grundlage für meine (hoffentlich) spätere journalistische Ausbildung. :)

"Okay, aber warum Frankfurt (Oder)???"
Ähm, Gegenfrage - Warum nicht? Frankfurt (O) ist nur eine Stunde mit dem RE von Berlin (Alex) entfernt, ein Zeitaufwand den man auch locker innerhalb Berlins schaffen kann. Außerdem hat die Viadrina einen ziemlich guten Ruf und sehr gute internationale Beziehungen. Darüber hinaus ist der Vorteil einer etwas kleineren Uni, eine familiärere Atmosphäre und weniger überfüllte Hörsäle. Und für Leute, die keinen perfekten Abi-Schnitt haben, ist es auch einfacher in den Studiengang zu kommen. Die hohen Anforderungen an den überlaufenen Großstadt-Unis kann man doch als normaler frisch-Abiturient gar nicht erfüllen... An unserer Uni werden auch noch BWL (bzw. internationale BWL) und Jura (also Rechtswissenschaften) angeboten. Letztes ist übrigens ohne NC.

So, jetzt wisst ihr eine Menge über meinen Studiengang und meine Uni und wer noch mehr wissen will, soll einfach nachfragen! ;) Wer Interesse an der Uni oder KuWi hat, kann auch nochmal oben mal in die beiden Links schauen. Morgen geht's für mich wieder los und ich muss gestehen: Ich freue mich auf die neuen Kurse und Seminare! :)

Kommentare:

  1. ICH WILL DEINEN STUNDENPLAN AWWWWWWWWWWW!!!

    AntwortenLöschen
  2. Huhu :)
    Wollt dir schnell auf deinen Kommi antworten, ich benutz immer die "Maximum Definition" Mascara von Essence, das ist so ne knallorangene^^
    Küsschen♥

    AntwortenLöschen
  3. Also mir ist die Viadrina in letzter Zeit nur als Esoterik-Bullshit-Uni aufgefallen, z.B. hier nachzulesen:

    http://www.scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2010/08/das-esoterikstudium-an-der-viadrina-in-frankfurt-oder.php

    Nur so als Argument für "Warum nicht?". ;-)

    AntwortenLöschen
  4. @Snake Ist ja wirklich sehr interessant der Artikel, aber glaubst du jetzt wir laufen da mit Wünscheruten rum und in die Aula ist voller Weihrauch, oder wie?

    Also ums mal so zu sagen: Ich habe davon an der Uni noch nix mitbekommen und ich kenne auch keinen, der das macht. Ganz davon abgesehen, dass es sich dabei um ein MÖGLICHES Modul eines Master-Studiengangs handelt, das heißt, man muss es nicht machen, wenn es einem nicht passt. Außerdem denke ich - wie es ja auch in dem Artikel stand - gibt es an vielen Unis so ein Quatsch, deswegen muss ja aber die Uni noch lange nicht schlecht sein. Die Viadrina hat an sich- besonders international - einen ziemlich guten Ruf - kannst ja auch mal lesen:

    1. http://www.euv-frankfurt-o.de/de/struktur/zse/pressestelle/startsite_news/rechte_spalte/news_re_1_studium/_Archiv2009/Pressemitteilung.pdf
    2. http://www.rbb-online.de/themen/dossiers/brandenburg_a_z/viadrina.html
    3. http://www.eu-brandenburg.de/Viadrina.150.0.html

    :)

    Achso und keine Angst: Ich habe nicht vor dieses Modul zu belegen, falls ich je diesen Master-Studiengang, wo es das gibt, machen würde... ;)

    AntwortenLöschen
  5. Ich meine nicht, dass da nur Esoteriker auf dem Campus rumlaufen. Ich finde nur, es wirft ein etwas merkwürdiges Licht auf eine Hochschule, wenn sie so etwas nicht wissenschaftlich anerkanntes in ihren Lehrplan aufnimmt.

    Ich habe in Sachen Internationalität auch schon während meines Abis in Berlin von der Viadrina gehört. Nur das mit dem Esoterik-Studium ist halt das einzige, was ich in letzter Zeit gehört habe.

    AntwortenLöschen
  6. Ja naja, ich denke, du kannst an jeder Uni irgendwie was merkwürdiges finden. Und es ist ja wie gesagt nicht mal ein kompleter Studiengang, sondern nur ein Wahlmodul...
    Aber ich kenn mich da auf dem Gebiet auch nicht so aus, finde Homöopathie jetzt auch an sich nicht so schlimm, aber naja... ;)

    AntwortenLöschen

Lob? Kritik? Ergänzung? Anregung?
Sonstige Bemerkungen zum Artikel?
--> Dann Kommentar posten! Danke! :)